Home
ÜBER EUROPA ETHNICA
Herausgeber und Redaktion
Verlag
BESTELLUNG
INHALTE
KONTAKT
IMPRESSUM & AGB

Buchtipp

Hofmann R.; Angst D.; Lantschner E.; Rautz G.; Rein D. (Hrsg.)

Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten

facultas/Nomos 2015

ISBN 978-3-7089-1121-2

EUR 74,- (A)

Herausgeber und Redaktion

europa ethnica wird von einer prominenten Herausgeberschaft und engagierten Redakteuren geführt. Die Herausgeber Michael Geistlinger (Salzburg), Peter Hilpold (Innsbruck) und Georg Kremnitz (Wien) und die Redaktion, Max Doppelbauer (Wien), erreichen Sie unter max.doppelbauer@univie.ac.at

Herausgeber
Michael Geistlinger

Michael Geistlinger, geb. 1956 in Radstadt. Außerordentlicher Universitätsprofessor für Völkerrecht, Vergleichendes Verfassungsrecht und Osteuropäisches Recht an der Universität Salzburg. Studien der Rechtswissenschaften und Slawischen Sprachen an der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Zahlreiche Publikationen zu Völkerrecht, Staatennachfolge, Asyl- und Fremdenrecht, Menschenrechtsschutz und Minderheitenschutz, Europäischer Integration, Internationalem Umweltrecht und Russischem und Osteuropäischem Verfassungsrecht im Vergleich. Zahlreiche Forschungs- und Lehraufenthalte an verschiedenen Universitäten in Osteuropa; langjährige Lehrtätigkeit an der Universität Bielefeld/Deutschland, an der Universität Northern Illinois und der Ohio State Universität. Regelmäßige Leitung gemeinsamer Seminare und Forschungskooperationen sowie Studienprogrammen mit osteuropäischen Universitäten (St. Petersburg, Moskau, Warschau, Prag, Budapest, Vilnius u.a.). Tätigkeiten in Expertengremien der Vereinten Nationen und der OSCE sowie am Sportgerichtshof.


Peter Hilpold

Peter Hilpold, Prof. Dr., studierte Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Geisteswissenschaften. Anwaltsausbildung in Italien, Anwaltsprüfung am 23.6.1992, Assistententätigkeit zuerst am Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen, dann am Institut für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Politikwissenschaft, Habilitation am 19. Januar 2001; Ernennung zum außerordentlichen Universitätsprofessor zum 1. März 2001. Venia docendi für Völkerrecht, Europarecht und Vergleichendes Öffentliches Recht. Forschungsbereiche: Völkerrecht, Europarecht, Internationales Wirtschaftsrecht, Italienisches Steuerrecht. Autor von über 100 Publikationen und Herausgeber mehrerer Periodika; Träger zahlreicher Auszeichnungen. Link: www.peterhilpold.com.


Georg Kremnitz

Georg Kremnitz, geb. 3.6.1945 Ellwangen/Württemberg, seit 1986 o. Univ.-Prof für Romanische Philologie an der Universität Wien, 1993-2005 Präsident der Association Internationale d’Etudes Occitanes, seit 2005 Erster Vorsitzender des Deutschen Romanistenverbandes. Georg Kremnitz beschäftigt sich vor allem mit Fragen der Soziologie der Kommunikation in Hinblick auf romanische Sprachen und Minderheiten sowie mit der Sozialgeschichte der romanischen Sprachen, Fragen der gesellschaftlichen Mehrsprachigkeit u.a.



Redaktion
Max Doppelbauer

Max Doppelbauer ist als Sprach- und Sozialwissenschaftler an der Universität Wien tätig und arbeitet als Mitglied der Forschungsgruppe "Soziologie der Kommunikation"; zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter für spanische Sprachwissenschaft und Landeskunde an der Universität Leipzig. Forschungsschwerpunkte: interdisziplinäre Ansätze zu Sprachenpolitiken vorwiegend in den romanischsprachigen Ländern.


   
Wissenschaftlicher Beirat
  • Christoph Gusy, Universität Bielefeld
  • Lauri Hannikainen, Universitäten Helsinki und Turku
  • Rainer Hofmann, Universität Frankfurt am Main
  • Dieter Kattenbusch, Humboldt-Universität, Berlin
  • Joseph Marko, Universität Graz
  • Guiu Sobiela-Caanitz, Ardez
  • Hannes Tretter, Ludwig-Boltzmann-Institut für Menschenrechte, Wien